Autor: Andreas Schneider

Play ball – Saisonbeginn

Am Sonntag, dem 27. Juni startet unser Jugendlandesligateam in die neue Saison. Das erste Spiel wird gegen die Aachen Greyhounds in der Bonner Rheinaue ausgetragen. First Pitch: 14:30 Uhr. Wir freuen uns, dass es nach dem langen Lockdown nun endlich losgeht, wenn auch mit einer stark verkürzten Saison. “Play ball – Saisonbeginn” weiterlesen

Saints on Missiontrip

Seit Jahren kommen Gäste aus den USA und Simon Gühring zu den Saints und bieten ein Baseballcamp an. In diesem Jahr gehen die Saints zum ersten Mal auf Reisen, um selbst ein Camp mitzugestalten. Ins Siegerland geht der “Missiontrip” für 9 Saints, um dort in Zusammenarbeit mit den örtlichen Kirchengemeinden und dem CVJM vom 14. bis zum 17. Juli mit Kindern und Jugendlichen Baseball zu trainieren und zu spielen. Wir freuen uns, dass wir ein wenig von dem, was wir empfangen haben, nun an andere weitergeben können. “Saints on Missiontrip” weiterlesen

Wintercamp 2021

“F.E.A.R.” lautet das Thema des Baseballwintercamps, das -so hoffen wir – vom 17. -24. Januar 2021 stattfinden wird. Für Jugendliche ab 13 wird es diesmal einen Pitcher und Catcherlehgang geben, für die 6-12 Jähringen ein Wintercamp mit abschließenden Spielen.
Mit dabei sind als auswärtige Coaches Simon Gühring, Catcher der Deustchen Nationalmannschaft und amtierender Deutscher Meister mit den Heidenheim Heideköpfen, und Julius Spann, Pitcher und Fitnesscoach. Neben dem Training soll auch Gelegenheit sein, sich über den Glauben an Gott auszutauschen. Alle Teilnehmer erhalten ein Trainingsshirt, ein F.E.A.R-Armband und können bei einem Baseballquiz tolle Preise gewinnen.
Tja, und welche ermutigende Botschaft sich hinter den “furcht”einflößenden Buchstaben F.E.A.R. verbirgt, das erfahrt ihr im Januar im Camp. Weitere Infirmationen unter pfr.a.schneider@web.de
Anmeldungsflyer findet ihr hier: “Wintercamp 2021” weiterlesen

It Ain’t Over ’til It’s Over Saints spielen statt DM eine Corona Consolation Series

Am Donnerstag, den 15. Oktober kam die niederschlagende Meldung: Die Deutsche Meisterschaft im U16 Softball wurde aufgrund der steigenden Infektionszahlen abgesagt. So sehr wir die Entscheidung verstehen, so bitter ist sie doch, hatte das Team doch gerade erst sein 4-tägiges Trainingslager absolviert. Aber da beim Baseball das Spiel nicht vorbei ist, bis das letzte Out gemacht ist, haben sich die Saints dazu entschlossen, gegen die Spielgemeinschaft aus Hilden/Wesseling eine “Corona Consolation Series” zu spielen. Am 24. Oktober, um 11:00 Uhr wird im Stadion Rheinaue ein Doubleheader ausgetragen. Die Anzahl der Zuschauer ist auf 50 begrenzt. Wir hoffen, dass wir die Spiele austragen können. Für die Teams, die sich auf die Meisterschaft vorbereitet haben, wäre es ein schöner Trost, noch mal zu zeigen, was sie in den letzten Wochen gelernt haben.

LLM: Saints ernten Früchte ihrer Arbeit Saints sweepen gegen Dortmund mit 20-8 und 23-9

Nachdem die Saints in den letzten Wochen zunehmend stärker wurden, und das umsetzen konnten, was sie im Training erarbeiteten, durften am Erntedankfest die Früchte der langen Arbeit endlich geerntet werden. Mit zwei klaren Siegen setzte man sich gegen die Dortmund Wanderers im Spiel um Platz 7 durch. LLM: Saints ernten Früchte ihrer Arbeit Saints sweepen gegen Dortmund mit 20-8 und 23-9 weiterlesen

LLM: Bruderduell geht an die Caps Saints schlagen sich tapfer gegen den großen Bruder aus Bonn

Nach den den Spielen der Hinrunde war klar, das man gegen den großen Bruder aus Bonn keine Chance haben würde. Dennoch machte die gute Leistung aus dem Spiel gegen Düsseldorf, wo man immerhin 55 Minuten lang in Führung lag, am 18. September Hoffnung, auch im letzten Spiel der Saison gegen Bonn das ein oder andere Glanzstück hinzukriegen. Und in der Tat sollte dies der Fall sein. So konnte man im esten Inning den ersten und vierten Schlagmann per Flyout ins Dugout schicken. Doch wollte das verflixte 3. Out nicht kommen, so dass am Ende die Caps per Two Run Home Run mit 12-0 in Führung gingen. Immerhin konnte Karl Fiebiger mit einem 3-Base Hit ein wenig dagegen halten und durch einen Wild Pitch sogar auf 12-1 verkürzen. Und die nächsten drei Innings konnten sogar ausgeglichen gestaltet werden. Das zweite Inning verlor man 0-2, das dritte Inning durch Runs von Finn Sieben, Lennard Bartels und Josua Pütz nur mit 3-4 und das vierte Inning konnte man sogar durch einen Run von Finn Sieben 1-0 gewinnen, bevor dann die Capitals im letzten Inning noch mal mit 5 Runs zeigten, wer der der Herr im Haus war und das Spiel mit 23-5 gewannen. Für die Saints pitchen Finn Sieben, Karl Fiebiger und Moritz Prickartz. Finn Sieben schaffte es sogar, bei 21 Batter Faced keinen einzigen Walk zuzulassen. LLM: Bruderduell geht an die Caps Saints schlagen sich tapfer gegen den großen Bruder aus Bonn weiterlesen