Saints Tossballer überraschen erst 11:12 und dann 14:04

Nach einer bisher sehr erfolgreichen Saison, mussten unsere Tossballer heute ihre erste Niederlage einstecken.
Auch wenn wir stark ersatzgeschwächt antraten, waren wir nach den bisherigen Spielen optimistisch weiterhin erfolgreich sein zu können. Im Spiel eins des Doubleheaders in Neunkirchen sollte sich aber zeigen, dass wir gegen starke Nightmares leider zunächst nicht in der Lage waren, die Leistungen der letzten Wochen zu bestätigen.

Während wir als Gast das Spiel offensiv noch gut begannen, zeigten sich in der Defensive von Anfang an ungewohnte Probleme.
Gleich mehrere fallen gelassene Bälle und mehr Überwürfe als gewohnt und nötig halfen den Nightmares während des gesamten Spiels regelmäßig zu punkten.

In unserer Offensive scheiterten wir ein ums andere Mal an der starken Neunkirchener Defense, und besonders am sehr starken Neunkirchener Shortstop, der viele unserer Schlagleute aus machen konnte. Lediglich Jordans Homerun ist hier positiv zu erwähnen.

Die Nightmares setzten uns immer wieder mit starken Schlägen unter Druck, wir fanden nicht ins Spiel und müssen somit nach 5 Innings mit einer verdienten 11:12 Niederlage leben.
Es ist zwar schade, dass die Nightmares die gemäß der DVO neue Spielzeit von 7 Innings nicht anerkennen wollten, dies ändert aber nichts an deren verdientem Sieg.

Nach einer kurzen Pause und einigen wenigen Umstellungen zeigten unsere Saints im zweiten Spiel aber eine tolle Reaktion auf die erste Niederlage.
Von Beginn an waren wir nun hellwach und unsere Schlagstärke kam endlich besser zur Geltung.
Mit aggressivem Baserunning gelang es nun unserseits die Neunkirchener unter Druck zu setzen und ein paar Fehler zu provozieren.

she did it ! 🙂

Auch im zweiten Spiel mussten wir mit zwei schwachen Offensivinnings leben. Unterstützt durch drei Homeruns von Annika (erster der Karriere), Jordan und Leo, sowie einer diesmal wieder guten Defense konnten wir hier aber nach 5 Innings mit 14:4 gewinnen.

Leider mussten wir im zweiten Spiel auch eine weitere Verletzung zur Kenntnis nehmen. Wir hoffen aber, dass Alexander H. uns im nächsten Spiel, in zwei Wochen, wieder zur Verfügung steht. Vielleicht kommen dann ja auch Luc und Philipp wieder zurück. Wir wünschen (weiterhin) Gute Besserung!

Für die Saints waren im Einsatz: Alexander H., Alexander S., Annika, Elian, Helen, Jannika, Jordan, Joshua, Leo, Leonie und Mats.