Kategorie: Allgemein

It Ain’t Over ’til It’s Over Saints spielen statt DM eine Corona Consolation Series

Am Donnerstag, den 15. Oktober kam die niederschlagende Meldung: Die Deutsche Meisterschaft im U16 Softball wurde aufgrund der steigenden Infektionszahlen abgesagt. So sehr wir die Entscheidung verstehen, so bitter ist sie doch, hatte das Team doch gerade erst sein 4-tägiges Trainingslager absolviert. Aber da beim Baseball das Spiel nicht vorbei ist, bis das letzte Out gemacht ist, haben sich die Saints dazu entschlossen, gegen die Spielgemeinschaft aus Hilden/Wesseling eine “Corona Consolation Series” zu spielen. Am 24. Oktober, um 11:00 Uhr wird im Stadion Rheinaue ein Doubleheader ausgetragen. Die Anzahl der Zuschauer ist auf 50 begrenzt. Wir hoffen, dass wir die Spiele austragen können. Für die Teams, die sich auf die Meisterschaft vorbereitet haben, wäre es ein schöner Trost, noch mal zu zeigen, was sie in den letzten Wochen gelernt haben.

LLM: Saints ernten Früchte ihrer Arbeit Saints sweepen gegen Dortmund mit 20-8 und 23-9

Nachdem die Saints in den letzten Wochen zunehmend stärker wurden, und das umsetzen konnten, was sie im Training erarbeiteten, durften am Erntedankfest die Früchte der langen Arbeit endlich geerntet werden. Mit zwei klaren Siegen setzte man sich gegen die Dortmund Wanderers im Spiel um Platz 7 durch. LLM: Saints ernten Früchte ihrer Arbeit Saints sweepen gegen Dortmund mit 20-8 und 23-9 weiterlesen

LLM: Bruderduell geht an die Caps Saints schlagen sich tapfer gegen den großen Bruder aus Bonn

Nach den den Spielen der Hinrunde war klar, das man gegen den großen Bruder aus Bonn keine Chance haben würde. Dennoch machte die gute Leistung aus dem Spiel gegen Düsseldorf, wo man immerhin 55 Minuten lang in Führung lag, am 18. September Hoffnung, auch im letzten Spiel der Saison gegen Bonn das ein oder andere Glanzstück hinzukriegen. Und in der Tat sollte dies der Fall sein. So konnte man im esten Inning den ersten und vierten Schlagmann per Flyout ins Dugout schicken. Doch wollte das verflixte 3. Out nicht kommen, so dass am Ende die Caps per Two Run Home Run mit 12-0 in Führung gingen. Immerhin konnte Karl Fiebiger mit einem 3-Base Hit ein wenig dagegen halten und durch einen Wild Pitch sogar auf 12-1 verkürzen. Und die nächsten drei Innings konnten sogar ausgeglichen gestaltet werden. Das zweite Inning verlor man 0-2, das dritte Inning durch Runs von Finn Sieben, Lennard Bartels und Josua Pütz nur mit 3-4 und das vierte Inning konnte man sogar durch einen Run von Finn Sieben 1-0 gewinnen, bevor dann die Capitals im letzten Inning noch mal mit 5 Runs zeigten, wer der der Herr im Haus war und das Spiel mit 23-5 gewannen. Für die Saints pitchen Finn Sieben, Karl Fiebiger und Moritz Prickartz. Finn Sieben schaffte es sogar, bei 21 Batter Faced keinen einzigen Walk zuzulassen. LLM: Bruderduell geht an die Caps Saints schlagen sich tapfer gegen den großen Bruder aus Bonn weiterlesen

LLM: Schüler zeigen Tendenz nach oben Schüler gelingen beim 3:26 und 2:24 die ersten Runs der Saison

Am letzten Wochenende traf das Little League Team in der Bonner Rheinaue auf die Senators aus Düsseldorf. Hatte man in Köln eine deutliche Niedelage mit nur einem Hit hinnehmen müssen, so wollte man gegen die Senators ein wenig besser aussehen. Und in der Tat wirkte das Team sicherer und mutiger. Pitchten im zweiten Spiel mit Philipp Auweiler und Luc Tennigkeit die bereits bekannten Gesichter vom Wochenende zuvor, bekamen im ersten Spiel mit Karl Fiebiger, Lennard Bartels und Nils Ewert drei neue Pitcher zum ersten Mal Gelegenheit, in einem echten Baseballspiel Erfahrungen auf dem Mound zu sammeln. Auch offensiv klappte es nun ein wenig besser. Während im ersten Spiel lediglich Philipp Auweiler den einzigen Hit erzielen konnte, schlugen im zweiten Spiel gleich vier Saints den Ball ins Feld: Helen Kunze und Alexander Rheindorf erzielten jeweils einen Hit, Lennard Bartels und Nils Ewert gelangen sogar Two Base Hits. Auch das Baserunning klappte deutlich besser. “Alles in allem bin ich sehr zufrieden,” so Coach Tennigkeit. “Wir hatten viel Freude im Spiel, so Einiges  konnte verbessert werden und das Ziel, die ersten Runs zu erzielen, wurde erreicht.” LLM: Schüler zeigen Tendenz nach oben Schüler gelingen beim 3:26 und 2:24 die ersten Runs der Saison weiterlesen

Tossball: Überzeugende Premiere Saints sweepen Cardinals mit 22 zu 7 und 18 zu 8

Am Samstag war es endlich soweit, dass unser Tossballteam in die verkürzte Ligasaison starten konnte. Auf dem Plan stand das Auswärtsspiel bei den Cologne Cardinals.Das Team wurde aus Kindern des vergangen Wintercamps neu aufgebaut. Aufgrund der besonderen Umstände haben sich die Kinder zunächst mit Videotraining und dann in den erlaubten Kleingruppen auf die Saison vorbereitet. So konnte man natürlich nicht abschätzen, wie das Zusammenspiel klappen würde. Es stellte sich aber heraus, dass die Defensive bereits sehr gut funktionierte. Tossball: Überzeugende Premiere Saints sweepen Cardinals mit 22 zu 7 und 18 zu 8 weiterlesen

LLM: Saints Schüler im Livepitch gestartet Saints verlieren erstes Spiel gegen starke Cardinals mit 19:0

Auch wenn das Ergebnis von 19:0 niederschmetternd klingt, war Coach Thomas Tennigkeit mit dem ersten Livepitch Spiel seiner Schüler zufrieden. “Wir haben gegen eines der stärksten Teams in Deutschland gespielt! Da kann man von einem neuen Team, das noch ganz jung ist, kein knappes Spiel erwarten. Unsere Pitcher haben die Strikezone getroffen, wir haben selbst geschlagen und auch Outs erzielt, alles ok.”
Die Kölner ließen gleich zu Beginn ihren stärksten Pitcher auf den Mound, Tom Apfelbaum, der auch direkt die ersten drei Batter ausstrikte.Auch sein Nachfolger auf dem Mound, Finn Niemeyer, dominierte die Batter der Saints, so dass beide insgesamt nur 14 BF benötigten, um das Spiel zu gewinnen. Immerhin konnte im zweiten Inning Finn Sieben mit einen Hit, dem einzigen auf Seiten der Saints, erzielen. Aber weder er, noch seine beiden Mitspieler Joshua Pütz und Nils Ewert, die per Base on Balls auf Base gekommen waren, konnten über Home gelangen.
Für die Saints übernahm Philipp Auweiler die Rolle des Starting Pitchers und konnte nach einem Base on Balls gleich beim zweiten Hitter ein Strike out erzielen. Das war es aber dann leider auch. 9 Runs erzielten die Kölner im ersten Inning, so dass die Saints im zweiten Inning Luc Tennigkeit als Pitcher brachten, ein Wechsel, der sich auszahlte. So konnte ein Spieler der Cardinals durch ein schönes Play zwischen Finn Sieben (Short Stop) und  (Helen Kunze) out gemacht werden. Darüber hinaus erzielte Luc Tennigkeit noch zwei Strike Outs, so dass die Cardinals statt 9 nur 4 Runs erzielen konnten. Leider führten dann jedoch fünf Base on Balls im dritten Inning dazu, dass das Spiel durch einen Rollover und aufgrund der Mercy Rule vorzeitig endete.
Das zweite Spiel musste leider wegen eines Gewitters im ersten Inning abgebrochen werden.
Am kommenden Samstag steht die nächste Begegnung an. Dann treffen die Saints zu Hause in den Rheinauen auf die ebenfalls sehr starken Senators aus Düsseldorf. LLM: Saints Schüler im Livepitch gestartet Saints verlieren erstes Spiel gegen starke Cardinals mit 19:0 weiterlesen